{ 31C3 Rückschau }

06.01.2015 von Fiona

31C3 Rückschau

Seit 31 Jahren kommen Menschen mit Begeisterung für Technik, Computer und Kreativität zwischen Weihnachten und Silvester zum Chaos Communication Congress, der größten Veranstaltung des Chaos Computer Clubs. Der Kongress bietet ein vielfältiges Vortragsprogramm und nebenbei Organisationen und Initiativen die Gelegenheit, sich in Assemblies zu organisieren und sich vorzustellen. Wir waren mit der Open Knowledge Foundation und Open Data City ebenfalls vor Ort und bespielten die Open Data Assembly. Es war super, gemeinsam aufzutreten und so viele Mitglieder aus den OK Labs zu treffen und zu sehen, dass die Open Data Community wächst.

Das gesamte Vortragsprogramm des 31C3 gibt es zum Nachschauen bei Youtube und auf CCC-tv. Es gab natürlich etliche tolle Vorträge, daher hier nur eine kleine Auswahl von Vorträgen, die uns inhaltlich nahe stehen:

Stefan Wehrmeyer von correct!v, ehemals Open Knowledge Foundation und Gründer von Frag den Staat hat wieder über die neusten Entwicklungen rund um das Informationsfreiheitsgesetz referiert. Den Vortrag IFG - mit freundlichen Grüßen unbedingt zuende schauen! Lothar Hotz, ein Hamburger Informatiker, hat über das im letzten Jahr gelaunchte Transparenzportal Hamburg berichtet.

Maria Reimer und Fiona Krakenbürger haben etwas über “Jugend hackt", ein Projekt der Open Knowledge Foundation, erzählt. Mit auf der Bühne waren fünf TeilnehmerInnen des Hackathons für Jugendliche und haben ihre Projekte vorgestellt.

Weitere interessante Vorträge kamen von Julia Reda über das europäische Copyright Gesetz in correcting copywrongs und von Thomas Skowron über [10 Jahre OpenStreetMap][].

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress, wir sehen uns auf dem 32C3 oder schon früher auf dem Camp im August. Ein Open Data Village wird es sicher auch dort geben!