{ Datenwaben? Datenwaben! }

24.03.2016 von Eileen und Thomas

Datenwaben? Datenwaben!

Im Berliner Datenportal stehen circa 440 offene Datensätze zur Verfügung, in Wien sind es circa 300. Da kann es schnell unübersichtlich werden, wenn man sich einen Gesamteindruck des Datenreichtums verschaffen möchte. Über die Suchfunktion können zwar gezielt einzelne Datensätze gefunden werden, aber einfach so durchstöbern ist mit harter Arbeit verbunden. Es gibt nur wenige Menschen (wenn überhaupt), die alle Datensätze aus einem Portal kennen. Außerdem macht es keinen Spaß, die Beschreibungen aller Datensätze zu lesen und gleichzeitig zu erahnen, was man mit den Daten anfangen kann. Für Neueinsteiger endet deshalb hier meistens das Daten-Abenteuer.

Datenwaben

Dafür hat @tursics vom Berliner OK Lab die Datenwaben gebaut. Sie sollen Anfänger und alte Hasen motivieren, das Datenportal zu erkunden und etwas Neues zu schaffen. Die vielen Hexagons animieren skurille Fakten direkt aus dem Datenportal. Manche sind lustig, andere abstrus, im jeden Fall ist die Darstellung sehr kreativ. Wieviele Bücher werden gerade ausgeliehen? Wieviel warmes Wasser brauchen Elefanten zum Duschen? Welche Grundstücke können eigentlich Erdwärme beziehen? Diese und viele weitere Fragen beantworten die Datenwaben nun für die Stadt Wien. Natürlich ist der Code hierfür Open Source und kann für die eigene Stadt angepasst werden. Die Anleitung dafür auf Github. Happy redeploying!