{ Der Musterdatenkatalog ist online! }

16.04.2020 von Claudia Jach

Der Musterdatenkatalog ist online!

Open-Data-Leitfaden für Kommunen und Datenportal für Transparenz-Enthusiast*innen

Ihr habt schon einmal nach Offenen Daten gesucht und diese nicht gefunden? Dann wolltet ihr auf die lokale Verwaltung zugehen aber wusstet nicht genau, wie? Ihr fragt euch, wie man die Verwaltung motivieren kann, selbst an dem Thema dran zu bleiben?

Wenn euch diese Fragen umtreiben, könnt ihr zukünftig auf den Musterdatenkatalog verweisen. Der Musterdatenkatalog wurde vom KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung, GovData – das Datenportal für Deutschland, unter Mitarbeit von Mila Frerichs, von der Bertelsmann Stiftung und der Open Knowledge Foundation zusammen entwickelt. Mit diesem Projekt ist es möglich, sich einen umfassenden Überblick darüber zu verschaffen, welche Kommunen welche Datensätze als Offene Daten zur Verfügung stellen. Gleichzeitig wird auf dem Portal Infomaterial für Einsteiger*innen geboten. Der erste Schritt in die Open-Data-Welt wird also einfacher!

Was bietet der Musterdatenkatalog? Der Katalog kategorisiert die Daten anhand ihrer Metadaten und ordnet diese rund 60 Themen zu. So werden unterschiedliche Bezeichnungen der Kommunen vereinheitlicht. Dadurch wird es möglich, sich alle Offenen Daten einer Kommune oder auch bestimmte thematische Daten verschiedener Kommunen anzeigen zu lassen und miteinander zu vergleichen. Ergänzt wird das Angebot durch eine Open-Data-Broschüre für Einsteiger*innen und einen Open-Data-Leitfaden, der Schritt für Schritt den Weg zur Open-Data-Stadt erläutert.

Der Katalog eignet sich einerseits, um Verwaltungen aufzuzeigen, in welchen Themenbereichen Open-Data-Schätze schlummern und wie sie durch deren Bereitstellung Transparenz und Vertrauen in staatliches Handeln schaffen können. Mit Open Data können Verwaltungen außerdem Ressourcen sparen und effizienter arbeiten, da Daten leichter geteilt und für viele verschiedene Zwecke genutzt werden können. Der Musterdatenkatalog lädt andererseits auch diejenigen zum Stöbern ein, die neue Civic-Tech-Projekte verwirklichen möchten. Die Datensätze im Musterdatenkatalog kommen gegenwärtig nur aus Kommunen aus NRW. Aber das muss nicht so bleiben. Macht das Projekt auch in eurer Stadt bekannt!