{ OParl 1.0 ist da! }

14.07.2016 von Ernesto

OParl 1.0 ist da!

Kommunale Politik ist spannend, weil man vor Ort besonders viel bewirken kann. Doch wie behält man eigentlich den Überblick? Woher weiß man, was die Politik vor Ort gerade beschäftigt, und was die Verwaltung macht?

All dies wird in sogenannten Rats- oder Bürgerinformationssystemen dokumentiert. Und so sperrig der Name auch sein mag, so gab es schon früh Gruppen in den OK Labs, welche die Daten daraus extrahiert haben. Denn: darin wartet ein wahrer Informationsschatz. Und nun gibt es zum Zugriff auf diesen Schatz eine einheitliche Schnittstelle.

Am 11.07. wurde die JSON-Schnittstelle OParl in der Version 1.0 veröffentlicht. Damit ist einfacher Zugriff auf die Daten eines Ratsinformationsystems möglich. Der Fokus von OParl 1.0 liegt auf dem Abruf von Daten, damit sie lokal weiter verarbeitet werden können.

Jetzt kommt es darauf an, dass schnell viele Städte OParl anbieten, damit wir eine möglichst gute Datenbasis bekommen. Fragt also vor Ort nach! Außerdem freuen wir uns auf jede neue Anwendung. Mit OParl muss man jetzt keinen komplexen Scraper mehr warten, sondern kann sich ganz auf seine Idee konzentrieren. Wir hoffen daher auf tolle neue Ideen, wie man mit Hilfe der offenen Daten kommunale Politik transparenter und partizipativer machen kann.

Um schon vor den Städten mit Anwendungen anzufangen, unterstützen die beiden Community-Projekte “Politik bei uns” und “München Transparent” OParl 1.0 bereits jetzt. Nutzt es :)

Die Entwicklung des Standards fand vor allem in den Labs Berlin, München und Ruhrgebiet statt. Aber auch das Kölner, das Niederrheiner, das Ulmer und das Wuppertaler Lab haben sich schon mit Ratsinformationssystemen und OParl beschäftigt. Wir freuen uns auf viele weitere Projekte aus den Labs! Gerne nehmen wir euch dann auch auf der Lab-Übersicht auf. Ebenso freuen wir uns natürlich auch, wenn ihr an der Weiterentwicklung des Standards oder an einem unserer Projekte, die ihr in unserer GitHub-Organisation findet mitarbeiten wollt.