{ Into the wild Republica }

05.05.2014 von Fiona

Into the wild Republica

Wir sind auf der re:publica!

Die Konferenz rund um Social Media, Web und Netzkultur jährt sich morgen schon zum achten Mal. Das Team von Code for Germany wird auch da sein. Ihr auch? Dann pingt uns auf Twitter an, wenn ihr Interesse am Projekt habt und mit uns über ein Erfrischungsgetränk darüber plaudern wollt.

Ein paar Vortragsempfehlungen haben wir auch im Gepäck, für diejenigen, die zuhause bleiben und den Stream gucken und für die Anwesenden, die nicht (nur) wegen der Erfrischungsgetränke da sind.

Julia Kloiber, die Projektleiterin von Code for Germany, hält mit Stefan Kaufmann aus dem OK Lab Ulm einen Vortrag zu “Civic Tech – of the people, by the people and for the people” und am Mittwoch einen Vortrag über den Offenheitsindex do:index, ein “Instrument zur Messung des Beitrags öffentlicher Körperschaften zu digitalen Gemeingütern”, zusammen mit Walter Palmetshofer und Leonhard Dobusch.

Zara Rahman (OKFN) spricht mit Becky Kazansky (Tactical Tech Collective) über die Schnittstelle von Open Data und Entwicklungshilfe. Marco Maas, Christian Heise und Mark Lizar entwirren in ihrem Talk die Begrifflichkeiten rund um [“Open Data”, “Small Data”, “Big Data”][] und beleuchten die Schnittstelle zu “My Data”.

Viktor Mayer-Schöneberger hingegen will auf die Gefahren von Big Data hinweisen und in seinem Talk “Freiheit und Vorhersage: Über die ethischen Grenzen von Big Data” die ethischen Gesichtspunkte beleuchten.

Die Daten-Virtuosen von Open Data City Michael Kreil, Sebastian Vollnhals und Andrej Sandorf geben einen Workshop in dem wir lernen können, wie ihre bisherigen Apps und Webanwendungen zur re:publica für andere Konferenzen adaptiert werden können.

Spannend klingt auch der Vortrag von Johnny West, einem Spezialisten für die sozialpolitischen Aspekte der Ölindustrie. Johnny hält einen Vortrag über die Open Data Plattform OpenOil und zeigt, wie man selber Daten einpflegen kann. Zu guter Letzt sei noch ein Vortrag erwähnt, der Möglichkeiten, Wissenschaft über Mapping Tools an die Gesellschaft zu kommunizieren behandelt, von Thomas Bartoschek und Christoph Stasch: “Science & Mapping – Maps as the communication medium for open science”

Wir wünschen euch viel Spaß auf der re:publica und freuen uns auf neue und alte Gesichter. Wir sind gespannt!

Das Team von Code for Germany: Julia und Fiona